Hardcore Signals – drei Monate

Hardcore Signals – drei Monate

28. Dezember 2018 0 Von Alexander Brodsinskij
5 (100%) 1 vote

Was soll man sagen? Solange der Krytomarkt sich einigermaßen ruhig verhielt, hatte ich bis zum 14.11.18 gute Trading-Gewinn erzielen können dank der Signale von Hardcore Signals.

Die Trading-Signale von Hardcore Signals sind wirklich gut. Siehe hier auch meinen letzten Bericht zu Hardcore Signals. Aber leider kam dann der „schwarze Mittwoch“, der 14.11.2018. Seitdem ist der Kryptomarkt ziemlich abgestürzt. Über die Gründe brauche ich an dieser Stelle nicht zu schreiben. Da gibt es in den Medien genug Stoff um sich selbst ein Bild davon zu machen. Bis zu diesem Tag bewegte sich der Krypto-Markt über Monate hinweg seitwärts gerichtet.

Quelle: coinmarketcap.com

Aber seitdem die Kurse  abgestürzt sind, sind logischerweise auch meine gesamten Trades zwischen 2 und teilweise 30% im Minus. Was soll’s, irgendwann musste es ja passieren. Ich habe die ganze Zeit mit mir gehadert, ob ich nicht neues Kapital sprich Bitcoins nachschießen soll. Jetzt ist ja alles gerade günstig zu haben. Ich habe es bisher aber nicht getan, da ich auf neue und sicherere Möglichkeiten gestoßen bin. Darüber schreibe ich aber in meinem nächsten Artikel.

Neue und sichere Möglichkeiten im nächsten Artikel!

Zurück zu Hardcore Signals. Die Macher von Hardcore Signals können ja nichts dafür, dass der gesamte Markt abgestürzt ist. Was mich nur an HDCR inzwischen stört, ist die Tatsache, dass in dem gesamten Geschäftsmodell das Hauptaugenmerk auf dem Thema Network Marketing liegt. Also „wir bieten eine super Dienstleistung“, dann erzähle auch allen Freunden, Bekannten etc. usw. davon. Und überzeuge diese davon hier auch einzusteigen. Durch die Gebühren wird dann das Geld verdient. In der Telegram- und Whatsapp Gruppe wird quasi ausschließlich über das Thema Network Marketing gesprochen.

Aber Network Marketing war ja nie meine Intention, weshalb ich bei Hardcore Signals mir deren Dienstleistung erkauft habe. Mittlerweile habe ich eher das Gefühl, das die Dienstleistung mit den Signalen nur der Mittel zum Zweck ist eine neue Network Marketing Company aufzubauen. Und das ist leider überhaupt nicht mein Ding. Damit möchte ich Hardcore Signals überhaupt nicht schlecht reden! Die Trading-Signale sind nach wie vor wirklich absolut erstklassig.

Aber momentan aufgrund der gefallenen Kurse überlege ich gerade ernsthaft ob ich meine gebuchten 3 Monate verlängern werde. In den vergangenen zwei Monaten habe ich mich sehr intensiv mit dem Trading beschäftigt und habe einige meiner Trades und Signale für mich analysiert. Dabei habe ich einige Muster festgestellt, die immer wiederkehren.

Nochmal als Fazit: die Signale wird super, aber das Thema Network Marketing überlagert in der täglichen Praxis alles. Nichts gegen Network Marketing, dies ist eines der besten Geschäftsmodelle überhaupt. Aber eben nichts für mich 🙂

Wer Lust auf Network Marketing hat, der findet hier sicherlich eine großartige Company. Aber ich will eben nur meine Bitcoins vermehren!

Im nächsten Bericht schreibe ich über ein deutsches Unternehmen. Dieses Unternehmen hat eine allseits bekannte Möglichkeit mit Bitcoin und Altcoin ein passives Einkommen zu generieren, weiterentwickelt. Es erlaubt dadurch auch nicht technik-affinen Menschen und mit wenig Startkapital am Krypto-Markt teilzuhaben und sehr gute Gewinne zu erzielen – ohne Gebühren und ohne Bitcoin besitzen zu müssen!

Also, bis demnächst! Ich wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Gleich in der ersten Woche stelle ich die oben genannte neue Möglichkeit vor – also sei gespannt.

Sonnige Grüße

Alexander Brodsinskij