Masternodes Erklärung und Definition

Masternodes Erklärung und Definition

13. Februar 2019 0 Von Alexander Brodsinskij
Rate this post

Masternodes Erklärung und Definition

Einige meiner Leser haben mich gefragt, ob ich Masternodes nicht einmal in leicht verständlicher Sprache erklären kann. Daher versuche ich das Thema „Masternodes Erklärung und Definition“ in leichte Kost zu verpacken. In den ganzen Artikeln im Netz geht es meistens nur darum wie man mit Masternodes Geld verdienen kann. Darauf möchte ich hier aber nicht eingehen.

Vorweg: Vielleicht sind meine Ausführungen technisch nicht immer ganz richtig. Im Kern denke ich aber doch das Du das Thema Masternodes mit meinem Artikel verstehen wirst.

masternodes

Fangen wir einmal von vorne an:

Sicherlich sagen Dir Bitcoin und Blockchain etwas. Die Blockchain ist letztlich nichts anderes als ein dezentrales Netzwerk. Das heißt die gesamte Datenbank wird nicht wie üblich auf einem zentralen Server gespeichert. Die Datenbank (Blockchain) ist gespeichert auf vielen tausenden von Rechnern und Servern weltweit.

Im Bitcoin Netzwerk gibt es die Miner und die Nodes. Auf die Miner möchte ich hier nicht eingehen. Das ist noch ein weiteres Thema für sich. Die Nodes sind Rechner bzw. Server die die gesamte Blockchain abspeichern. Sie halten somit das Netzwerk am Laufen. Theoretisch könntest Du Dich mit Deinem Rechner zuhause an diesem Netzwerk beteiligen. Du lädst Dir einfach die Blockchain herunter auf Deinen Rechner. Jedes Mal wenn Du online gehst, speicherst Du Dir die aktuelle Version der Blockchain auf Deinem Rechner. Du bist dann also ein „Node“. 

Solche „Nodes“ kommunizieren innerhalb des Netzwerks mit anderen Nodes und synchronisieren permanent die Blockchain.

Aber warum solltest Du das tun? Denn im Gegensatz zu Minern erhält ein Node keine finanzielle Gegenleistung. Diejenigen irgendwo auf dem Globus, die sich als Node betätigen, haben ihre eigenen Beweggründe.

Als Node erhälst Du keine finanzielle Gegenleistung

Kommen wir jetzt zu den Masternodes

Von den über über Zweitausend Kryptowährungen kommen gerade einmal knapp über 500 Währungen für Masternodes in Frage. Die Liste aller Währungen kannst Du einsehen unter coinmarketcap. Welche Masternode-Währungen es gibt findest zu z.B. unter masternode.online.

Aktuell Stand heute gibt es 513 sogenannte Masternode Coins. 

Wo ist jetzt der Unterschied zu Bitcoin?

Solche Nodes und Masternodes sind sogenannte „Knoten“ im Netzwerk der Blockchain. Nodes speichern lediglich lediglich die Blockchain. Masternodes haben noch andere Aufgaben. Und natürlich auch Rechte.

  • Die Masternodes verifizieren Transaktionen. Also wenn ich Dir z.B. einen „Dash“ schicke, dann erfolgt die Verifizierung durch diese Masternodes. 
  • Masternodes speichern genau wie die Nodes die Blockchain und synchronisieren dieses ständig
  • Und Masternodes haben das Recht an Abstimmungen teilzunehmen um zum Beispiel die Zukunft des Netzwerks mitzugestalten

Masternodes sind also unbedingt notwendig um das Netzwerk zu erhalten. Und als Anreiz das Du Dir eine Masternode aufsetzt, erhälst Du eine Belohnung vom Netzwerk.

Als Masternode erhälst Du eine finanzielle Gegenleistung

Hier erkennst Du schon weshalb sich eine Masternode aufzusetzen sich lohnt. Du erhälst Dafür Geld 🙂 oder besser gesagt Coins der jeweiligen Masternode.

Aber das ist ein anderes Thema. Nämlich ein technisch komplexes Thema. Einfach geht es mit Getnode. Hier ist noch mal ein kurzes Video zur Erklärung von Masternodes:

Konnte ich das Thema Masternodes ein wenig verständlicher machen? Vielleicht verstehst Du jetzt besser was eine Masternode ist und wofür sie gebraucht wird. Wenn Du noch Fragen hast dann schick mir doch eine Mail an kontakt@krypto-freunde.de. Oder verwende einfach das Kontaktformular unter diesem Artikel.

Sonnige Grüße

Alexander Brodsinskij

alexander brodsinskij